Wie du direkt zu einem besseren Leben für benachteiligte Menschen beiträgst: Niko Richter von Netz Bangladesch

Wünschst du dir manchmal mehr „bessere Welt“ als Ergebnis von dem was du tust;-)? Nun, was Niko Richter und Netz Bangladesch machen ist sehr konkret: Sie helfen mit Projekten, dass Kinder in Bangladesch zur Schule gehen können und die Familien genug Einkommen haben, um nicht hungern zu müssen. Niko und ich haben uns vor zwei Jahren in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs, kennengelernt, als ich für unseren Verein Wir und die Welt dort war.

Im Gespräch erzählt Niko, wie er Mit-Geschäftsführer bei Netz geworden ist, warum Ausdauer eine Hauptvoraussetzung ist, um im Bereich Entwicklungszusammenarbeit tätig zu sein, und wie wichtig ein gutes Team für Glück im Beruf ist.

Wenn du mit dem Gedanken spielst, im Bereich Entwicklungszusammenarbeit tätig zu sein, dann solltest du dieses Interview hören! – Niko gibt viele praktische Tipps für deinen Werdegang, besondere für nichtstaatliche Organisationen.

Shownotes: https://www.tobiasmaerz.de/niko-richter-von-netz-bangladesch/

In dieser Folge:

  • Wie Niko zu Bangladesch und zur Entwicklungszusammenarbeit gekommen ist
  • Das Glück, ganz konkret vor Ort wirken zu können!
  • Wie Niko seine Doktorarbeit abgebrochen hat, um voll in die Freiwilligenbetreuung einzusteigen
  • Entwicklungsusammenarbeit vs. Business
  • Wie wichtig ein gutes Team und Kollegen für Zufriedenheit im Beruf sind
  • Das Attentat 2016 und wie sie daraufhin ihr freiwilligen Programm gestoppt haben
  • Konkrete Ratschläge für deine Laufbahn in der nichtstaatlichen Entwicklungszusammenarbeit.

Links:

Bücher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *