Wie du mit Liebe und Freude die Welt veränderst – Interview mit Schwester Karoline

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

Wie du mit Liebe und Freude die Welt veränderst – Interview mit Schwester
Karoline

Dieses Interview war mir eine besondere Freude. Schwester
Karoline ist 80 und war eine der ersten Personen in meinem Leben die mir
gezeigt haben, dass du als einzelner Mensch wirklich etwas Großes schaffen
kannst, das direkt eine Veränderung bewirkt in der Welt und für die Menschen.
Karoline ist als in den 60er Jahren als junge Frau und Ordensschwester nach
Chile gegangen, und hat dort mit einer einfachen Suppenküche in einem
Elendsviertel in Santiago begonnen. Mittlerweile ist daraus ein echtes
Lebenswerk geworden, mit Berufsausbildung, Schulen, Krankenstationen und einer
riesigen Gemeinschaft von Unterstützern in Europa.

Shownotes: www.tobiasmaerz.de/wie-du-mit-liebe-und-freude-die-welt-veraenderst-schwester-karoline

Im Interview reden wir darüber, wie man seinen großen Traum
Wirklichkeit werden lässt, wie man mit Rückschlägen umgeht, und darüber, wie
wichtig es ist, immer wieder die Liebe in sich selber zu finden und das zu tun
was einem Freude macht.

Schwester Karoline ist einer dieser Menschen in deren
Gegenwart die Dinge einfach werden und man eine riesige Lust bekommt, seinen
eigenen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen. Ich wünsche dir viel Freude
und Inspiration mit dem Interview mit: Sr. Karoline.

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Tabla normal“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-qformat:yes;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin-top:0cm;
mso-para-margin-right:0cm;
mso-para-margin-bottom:10.0pt;
mso-para-margin-left:0cm;
line-height:115%;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:“Calibri“,“sans-serif“;
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-font-family:“Times New Roman“;
mso-fareast-theme-font:minor-fareast;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *