• Sinn. Arbeit. Leben. Podcast

    Warum es so wichtig ist, deinen EIGENEN Weg zu gehen

    Bist du manchmal frustriert mit deiner Arbeit und deinem Alltag? Hast du das Gefühl, das Leben eines anderen zu leben? Oder hast du einfach das Gefühl, dass dir der Sinn verloren gegangen ist im Job & Leben? Dann bist du genau richtig hier.

    In dieser Folge spreche ich nämlich mit dir darüber, wie wichtig es ist, dass du deinen EIGENEN Weg gehst. Deinen eigenen Visionen und Impulsen folgst. Und nicht nur einen vorgegebenen Weg entlang gehst.

    Ich teile mit dir:

    • Meine eigene Erfahrung der der letzten Tage
    • 3 Fragen, die dir helfen, deine Situation neu zu betrachten und wieder auf deinen eigenen Weg zurückzukommen
    • Wie immer: Inspiration! ;-)))

    Es ist SOOOO wichtig, dass du herausfindest wer du bist und wo dein Weg lang geht! Und das muss nicht mal unbedingt heißen, dass du deinen Job kündigst – vielleicht musst du nur ein paar Sachen ändern. Aber: Tu es. Wir alle brauchen dich.

    In Verbundenheit,

    Tobias

    Und wenn diese Folge für dich nützlich war, dann lass es mich wissen! Hinterlasse hier deinen Kommentar:

    Wie du Jobs findest – ohne Bewerbungen zu schreiben: Cathy Narriman

    Wünschst du dir manchmal eine Methode, mit der die Jobsuche kein lästiges Suchen im Internet und sinnloses Bewerbungen-Schreiben ist, sondern mit der du endlich mal gute Chancen hast, einen zu Dir passenden Job zu finden und gleichzeitig auch schon die Jobsuche selbst Spaß macht? Dann ist mein heutiger Interview-Gast die richtige Adresse für dich. Denn Cathy Narriman hat mit Flipped Job Market genau so eine Methode entwickelt, und zwar aus ganz eigenem Interesse, als sie 2014 selbst wieder auf der Suche nach einem neuen Job war. Und Cathy hat viel zu erzählen, sodass sie Zeit im Interview wie im Flug vergeht.

    Im Interview sprechen wir darüber, wie Cathy ihre Methode Flipped Job Market entwickelt hat, warum deine Freude wichtiger ist als deine Stärken und Schwächen, wie du den Druck rausnehmen kannst aus deiner Jobsuche und ob die Frage nach Sinn ein Luxus oder eine Notwendigkeit ist.

    In dieser Folge:

    • Was Flipped Job Market ist und wie dir diese Methode helfen kann, einen Job zu finden, der endlich zu dir passt und wo du glücklich wirst.
    • Ein positives Menschenbild, weg von der Selbstoptimierung.
    • Die Netzwerktechnik: Warum es so wichtig ist, nicht alleine vor dem Computer deinen nächsten Job zu suchen, sondern mit anderen Menschen darüber zu sprechen und zu Netzwerken.
    • Warum deine Freude wichtiger ist als deine Stärken und Schwächen.
    • Wie dir das Loslassen von den drei großen B’s neue Möglichkeiten eröffnet: Bildungs- und Berufsbiografie, Beruf und Branche.
    • Die Sinnfrage: Luxus oder Notwendigkeit? – Verantwortung statt Sinn.
    • Warum „Bedarfe finden“ für deine Jobsuche wichtig ist.

    Menschen die Cathy beeinflusst haben:

    Ihre Story:

    • Wie Cathy den Übergang zur Selbstständigkeit geschafft hat – ganz ohne Angst.
    • Wie die Suche nach einer neuen Arbeit zum Sonntagsspaziergang wird – naja, fast😉
    • Scratch your own itch: wie sie aus ihrer eigenen Situation (Jobsuche) eine Methode entwickelt hat, die sie nun für andere anbietet.

    Rat an Menschen in berufliche Orientierung:

    • Werde konkret: „Was gefällt mir hier und was nicht?“
    • Nimm Dich ernst: Die eigenen Werte identifizieren
    • Reden: Unterhalte Dich mit anderen Leuten über Deine Interessen und Themen.

    Cathy und Flipped Job Market im Netz:

    Und wenn diese Folge für dich nützlich war, dann lass es mich wissen! Hinterlasse hier deinen Kommentar:


    Wie du in 2018 deinen Traumjob findest

    Ein neues Jahr geht los… und ich teile mit dir heute meinen Masterplan 2018, mit dem du in diesem Jahr deinen Traumjob finden kannst – und nicht nur finden, sondern auch bekommen!

    In dieser Folge

    3 Punkte zu Beginn:

    1. Die Wichtigkeit von Entschluss, deinen Fokus auf Zufriedenheit im Beruf und das Erreichen deines Traumjob zu setzen
    2. Was ist dein Traumjob, bzw. was erwaretst du dir? – Viele scheitern schon an der Unklarheit, an dem vagen Gefühl „es könnte besser sein“!
    3. Übung: Visualisieren Ende 2018 + aufschreiben.

    Anschließend teile ich mit dir die 5 Schritte, mit denen du 2018 deinen Traumjob findest und erreichst.

    Links:

    Alles Gute + viel Erfolg für deinen Weg! Ich freue mich wenn ich dir dabei helfen kann – das ist mein Herzensanliegen.

    Und wenn diese Folge für dich nützlich war, dann lass es mich wissen! Hinterlasse hier deinen Kommentar:

    https://www.tobiasmaerz.de/wie-du-in-2018-deinen-traumjob-findest/

    Wie du mit einem Online-Business die Welt verbesserst und glücklich wirst – Marit Alke

    Marit Alke hilft Coaches & Trainern, online-Trainings zu entwickeln – und zwar schon länger und sehr gut.

    Spielst du mit dem Gedanken, ein Online-Projekt zu starten, zweifelst aber:

    • Ob das der richtige Weg ist, nicht nur, um Geld zu verdienen, sondern auch, um die Welt zu verbessern?
    • Ob du dafür geeignet bist, weil du zu introvertiert bist?
    • Ob du dafür geeignet bist, weil du zu alt und kein Marketing-Nerd bist?

    Wenn ja, dann ist dieses Interview genau das Richtige für dich! Aber auch wenn dich ein geniales persönliches Beispiel interessiert, wie jemand ganz gezielt seinen Weg sucht und findet, dann findest du das hier!

    Wir sprechen darüber, wie Marit ihre “Unfähigkeit zum Angestelltsein“ entdeckt hat und wie sie aus dieser Not eine Tugend gemacht hat, wie sie mit ihrem ersten Online-Kurs Menschen zu mehr Zufriedenheit im Leben verhelfen wollte und wie du dein eigenes Business aufbaust.

    Marit hat zu all diesen Themen etwas zu sagen, und bei ihrer spritzigen Art merkst du gar nicht wie die Stunde herumgeht;-).

    Ich wünsch‘ dir viel viel Spaß und gute Erkenntnisse mit diesem Interview!

    Shownotes: https://www.tobiasmaerz.de/wie-du-mit-einem-online-business-die-welt-verbesserst-und-gluecklich-wirst-marit-alke/

    In dieser Folge:

    • Wie Marit ihren Weg gegangen ist, von Anfang an:
      • gezielte Jobinterviews und die gelben Seiten
      • dranbleiben an dem was dir wichtig ist, und dass hinter dir lassen, was nicht zu dir passt
      • das langfristige Ziel im Auge behalten
    • Die Herausforderung der “Unfähigkeit zum Angestelltsein“ und wie sie aus dieser Not eine Tugend gemacht hat
    • Wie viele Menschen beruflich unzufrieden sind – und wie Anonymität da helfen kann!
    • Wie Marit ihren ersten Online-Kurs gemacht hat um Menschen zu mehr Zufriedenheit in Arbeit und Leben zu verhelfen…
    • …und wie sie von dort zu ihrer jetzigen Tätigkeit als Trainerin für Onlinekurse gekommen ist ;-).
    • Die großen Vorteile der Online-Selbstständigkeit.

    Was dir hilft, deinen Weg zu gehen:

    • suchen wo deine eigenen Handlungsspielräume liegen und diese ausnutzen!
    • Ins Tun kommen anstatt zu viel nachzudenken  (ja, wieder mal!;-)
    • Interessierte Fragen stellen anstatt von dir selbst zu erzählen

    …und auch noch:

    • Entspannt dein eigenes Business aufbauen…
    • … und wie wichtig dafür Fokus ist!
    • Der Unterschied von Introvertierten und Extrovertierten: Akkus und Windräder;-)
    • … Und ein paar gute Links als Einstieg die online Welt: siehe unten😊!

    Links:

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Table Normal“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin-top:0cm;
    mso-para-margin-right:0cm;
    mso-para-margin-bottom:10.0pt;
    mso-para-margin-left:0cm;
    line-height:115%;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:11.0pt;
    font-family:“Calibri“,sans-serif;
    mso-ascii-font-family:Calibri;
    mso-ascii-theme-font:minor-latin;
    mso-hansi-font-family:Calibri;
    mso-hansi-theme-font:minor-latin;
    mso-bidi-font-family:“Times New Roman“;
    mso-bidi-theme-font:minor-bidi;
    mso-fareast-language:EN-US;}

    Wie du dein soziales Umfeld nutzt, um glücklicher im Job zu sein

    Wie laufen deine Beziehungen? Wenn du enge und gute menschliche Kontakte hast, wird es auch deutlich leichter, im Beruf glücklich zu werden. In dieser Folge erzähle ich dir erkläre ich dir, warum menschliche Beziehungen zu wichtig sind und gebe dir drei Aufgaben mit denen du überprüfen kannst, ob die Menschen um dich schon unterstützen beruflich oder was du verbessern kannst. Außerdem erfährst du, was wir von Affen und Bakterien lernen können und warum Beziehungen glücklich machen.

    Viel Freude bei dieser Folge!

    Shownotes: https://www.tobiasmaerz.de/wie-du-dein-soziales-umfeld-nutzt-um-gluecklicher-im-job-zu-sein/

    Die drei wesentliche Punkte zum Thema Beziehung:

    1. Beziehungen machen glücklich. Ja wirklich! Es gibt viele Untersuchungen die zeigen, dass ein soziales Umfeld das Gehalt gibt eine der größten Faktoren für Glück im Leben sind. Aber auch bei allem was du dir beruflich vornimmst sind die Menschen die dich umgeben dein größter Halt, wenn es mal anstrengend wird und dein bester Rückzugsort, wenn mal alles schief geht.

    2. 5-chimp-theory: über kurz oder lang wirst du zum Durchschnitt der fünf Personen mit denen du die meiste Zeit verbringst. Wenn du dein jetziges Umfeld anschaust: Glaubst du, du wirst der Mensch werden, der du werden möchtest?

    3. Netzwerk Theorie: wir können von Bakterien sehr viel lernen. Eines davon ist: erst regelmäßig geben in dein Netzwerk, und dann erst um Hilfe bitten

    Viel Spaß bei den Übungen und alles herzlich Gute für deine Beziehungen!

    Normal
    0

    21

    false
    false
    false

    EN-US
    X-NONE
    X-NONE

    /* Style Definitions */
    table.MsoNormalTable
    {mso-style-name:“Table Normal“;
    mso-tstyle-rowband-size:0;
    mso-tstyle-colband-size:0;
    mso-style-noshow:yes;
    mso-style-priority:99;
    mso-style-parent:““;
    mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
    mso-para-margin-top:0cm;
    mso-para-margin-right:0cm;
    mso-para-margin-bottom:8.0pt;
    mso-para-margin-left:0cm;
    line-height:107%;
    mso-pagination:widow-orphan;
    font-size:11.0pt;
    font-family:“Calibri“,sans-serif;
    mso-ascii-font-family:Calibri;
    mso-ascii-theme-font:minor-latin;
    mso-hansi-font-family:Calibri;
    mso-hansi-theme-font:minor-latin;
    mso-bidi-font-family:“Times New Roman“;
    mso-bidi-theme-font:minor-bidi;
    mso-ansi-language:EN-US;
    mso-fareast-language:EN-US;}