• Sinn. Arbeit. Leben.

    Hör auf, dich zu vergleichen!

    https://www.tobiasmaerz.de/hoer-auf-dich-zu-vergleichen/

    Vergleichst du dich manchmal mit
    Anderen und ziehst dich dabei total selber runter, weil diese Anderen scheinbar
    so viel mehr erreicht haben und so viel erfolgreicher sind als du? Mir ging das
    früher oft so. Und gleichzeitig ist es sooo wichtig, dass wir das Vergleichen
    ablegen, wenn wir selber unseren eigenen Weg gehen und damit glücklich werden
    wollen.

    In dieser Folge erkläre ich dir,
    warum wir uns so oft vergleichen, warum es sinnlos ist und wie du es ändern
    kannst.

    Vergleichen:

    •          Kommt total auf meine Verfassung an.
    •          Ist nicht fair, mir selbst gegenüber.
    •         Ist unrealistisch für mich, genau das zu tun was
      der/die macht.
    •          Der/die Andere hat auch Sorgen! Jeder arbeitet
      einfach auf seiner Stufe.

    Negative Folgen des Vergleichen:

    •          Du nimmst dir selbst deine Energie, wirst
      frustiert.
    •          Dein Blick ist festgefroren, eindimensional; es
      wird unmöglich, kreativ zu denken!
    •          Wenn du versuchst, nachzueifern, dann: Du gehst
      den Weg eines andern, nicht deinen eigenen: Find ich total schlimm zu sehen,
      wenn Leute das machen.

          o  Hat weniger Energie!
    o  Den andern gibt’s ja schon; die Welt braucht
    DICH, was Neues!

    o  
    Du wirst nie deine eigenen Talente entwickeln!

    Also:

    •          Hör auf dich zu vergleichen und komm zurück zu
      dir:
    •          Zu deinen Stärken, dem was dich antreibt, deiner
      Vision, deiner persönlichen Lebensaufgabe.
    •          Was hilft? – Ins tun kommen! Und wenn die
      Schritte noch so klein sind.
    •         Und: Dich bewusst dabei ertappen, und dir die
      Ursachen und Folgen von denen ich sprach ins Bewusstsein rufen. – und dann
      rausgehen zum joggen und es loslassen
      J.

    Dann:

    •          Dann wirst du irgendwann sehen: Andere
      inspirieren dich , anstatt dass sie dich runterziehen!
    •          Und: Auch du wirst irgendwann andere
      inspirieren, weil du DEIN DING machst, und nicht im Kopiermodus bist! Und das
      hat eine Riesenkraft. Das merkst du vielleicht noch nicht so am Anfang, aber
      wenn du mal deinen Drive gefunden hast, dann wirst du das merken.

    Mein Frage an dich:
    Welches Vergleichen in deinem Leben kannst du heute noch ablegen? Und: Wirst du
    es tun?! – Schreib mir deine Antwort im Kommentar!

    „How to grow a business from worm poop – Tom Szaky“

    This is the fa­s‍test, densest interview I did so far, both in terms of information and topics we covered! Talking to Tom is like surfing through Wikipedia: for every topic, he has the facts and figures and a nice intere­s‍ting story. Terra Cycle, Tom’s company, is a world leader for recycling of “non-recyclable products”, operating in 20 countries today, and what I found most fascinating about Tom and Terra Cycle is how imaginative they are with the purpose of reducing wa­s‍te.

    In our conversation we cover Terra Cycle’s purpose, its busineß model (getting everybody to the table and figuring out a way how everybody can benefit – simply great!), his personal path to being a social entrepreneur and why the ultimate answer to wa­s‍te is not Terra Cycle, but something else… 😉

    In this episode:

    • How Terra cycle started from making compost from worm poop and developed into multinational company today that recycles the un-recyclable
    • Terra cycles busineß model: I would call it a “multi-stakeholder benefit approach” – very intere­s‍ting!
    • The story about DM Drogeriemarkt and Terra Cycle’s Aerosol collection (including Germany’s last company building metal bicycles!)
    • Their first packaging using recycled ocean pla­s‍tic – including Procter & Gamble as well as a bunch of NGOs…!
    • The key to innovation: Go back one step first and under­s‍tand where the problem is coming from!
    • “… and then don’t make the steps to big!”
    • The key to success with busineß partners: take their perspective.
    • Tom’s personal path to Terra cycle: his early idea of a busineß built completely around purpose
    • Why he loves entrepreneurship
    • The importance of focusing on your core: e.g. as a garbage company, recycling soda bottles as packaging material because you have no money to pay the package for your worm poop…;-)
    • The three things you should be willing to face if you want to be an entrepreneur

    Advice to people figuring out their own path:

    • Finding a job you love: by finding something you’re passionate about first.
    • The importance of purpose in what you do – for you personally, not for anybody else!

    Worklife and personal development:

    • Efficient emails and meetings
    • The importance of free time for personal development
    • The greatneß of building with your hands
    • Family and work life

    Links:

    Tom and Terra Cycle:

    Tom’s early day role models:

    • Ben and Jerry
    • Seth Goldman
    • Gary Hirschberg

    Warum es so wichtig ist, liebevoll mit dir selbst zu sein

    https://www.tobiasmaerz.de/warum-es-so-wichtig-ist-liebevoll-mit-dir-selbst-zu-sein/

    My story:

    Wie hart ich während meinem Jahr in Bangladesch mit mir selbst umgegangen bin.

    Hintergrund der überhöhten Forderungen an uns selbst:


    Wir vertrauen uns selbst + dem Leben nicht!

    Wir wollen unsern Erfolg sehen und dadurch bestätigung kriegen, sofort!

    Wir wollen es wert sein, geliebt + geachtet zu werden!


    Folgen der überhöhten Forderungen an uns selbst:

    Wir haben hohe Anforderungen (sind die gerecht?!)

    Wir klagen uns selbst an für das was wir nicht schaffen (ist das gerecht?!)

    Wir sind verbittert, fühlen uns schuldig, unzufrieden, sehen nur noch das Negative das dann auch eintritt (emotionaler Filter!)


    Was hilft dir, sanft mit dir selbst zu sein?

    Sehen, dass deine Situation eine ganz bestimmte, persönliche ist – und daher nicht vergleichen (s.a. Folge zu Vergleichen nächste Woche!).

    Dich voll auf das Hier&Jetzt einlassen: Das Leben ändert sich!

    Innere Ruhe, Geduld entwickeln: Meditation und Zeit in der Natur verbringen.

    Meine heutige Frage für dich: Was hast du aus dieser Folge für dich rausgezogen? In welcher Hinsicht wirst du ab jetzt sanfter sein mit dir selbst? 

    Schreibe mir deine Antwort hier in den Kommentarbereich und du machst mich glücklichJ!!

    Wie du ein eigenes Projekt in Indien gründest: Interview mit Andrea Rubin

    Ein eigenes Hilfsprojekt in einer schwierigen Gegend in Indien gründen? Klingt nach Mutter Theresa, oder? Ich freue mich sehr, Andrea Rubin kennengelernt zu haben und dieses Interview war mir eine besondere Freude: Andrea lebt das, was für mich nach wie vor ein großer Traum ist: ein Projekt zu starten, dass die wirklich armen und benachteiligten Menschen dieser Welt direkt unterstützt, ein besseres Leben zu führen. Und sie hat eine wunderbar ruhige Art, über das Wesentliche zu sprechen. Wenn Armut oder Indien oder gewaltfreie Kommunikation dich irgendwie beschäftigen, dann musst du dieses Interview hören!

    In dieser Episode:

    · Andreas beeindruckende Arbeit mit Hope is Life: Wie gewaltfreie Kommunikation (GFK) das Leben von Menschen in Krisenregionen Indiens verändert

    · Wie die GFK einer Frau ein Leben in Würde geschenkt hat – und einem Jungen den erneuten guten Kontakt zu seinem Onkel

    · Was Andrea am Anfang falsch gemacht hat: Langsamer und geduldiger vorgehen

    · Der schlimmste Moment in ihrer Arbeit: Der Tod ihres Vereinspartner

    · Wie Andrea zu dieser Lebensaufgabe gekommen ist


    Für Menschen in beruflicher Orientierungphase:

    · „Was liebst du an deiner Arbeit?“, u.a.: Menschen lachen zu sehen.

    · Noch eine Geschichte 😉

    · Was jemand mitbringen muss, um in so einer schwierigen Umgebung ein eigenes Projekt hochzuziehen; u.a.: Es wollen, die Herausforderung mögen, Menschen verstehen.

    · Wie du findest was du liebst und es umsetzt

    · The Work von Byron Katie (s.a. mein Interview mit Jörg: https://www.tobiasmaerz.de/folge-3-joerg-wilhelm/ )

    · Ihr Rat an sich selbst als 20-jährige

    · Lotti Latrous: http://www.lottilatrous.ch/index.php/de/menschen/lotti-latrous/ 

    · Ihr Morgenritual, Job und Familie, ihre besten Bücher und ihre Botschaft (eine sehr schöne!)


    How to live well together as human beings – Frey Faust part 2

    I was just gonna ask Frey some final questions in this second session, but it turned out so fruitful and interesting that I am making a separate episode out of this – it was so intriguing to listen to his ideas and insights on society, human life and our physical nature as human beings!

    We discuss Frey’s take on society and politics, his key message and the downsides of fame – as well as some practical advice on physical “maintenance” for people working in an office environment 😉

    Enjoy!

    This episode is completely in English.

    In this episode:

    · Most influential book: Solitude – A Return to the Self, Amazon: https://www.amazon.com/Solitude-Return-Self-Anthony-Storr/dp/0743280741

      which is a book by a psychologist on how and why to embrace your own wounds

    · Why Nita Little one of the founders of Contact Improvisation, is an important role model and human being for him; her everyday awareness – see her homepage: http://nitalittle.com/about

    · Advice from Frey as a “movement genius” for people who sit at their computer desk the whole day (like me 😉

    · The big difference between our human brain and computers – see article: https://www.wired.com/beyond-the-beyond/2016/05/since-brains-not-computer/ 

    · Being a “voluntarist”: Frey’s take on politics

    · The downsides of being a public charismatic figure and how to tackle them.

    · Frey’s core message: Being together as human beings without any fix mindset of wrong and right, and see how we can be well together.